Künstler

Karin Heuermann

Von-Seeckt-Str. 22
45130 Essen
Tel.:+49 (0) 201 - 780 818
E-Mail: kukheuermann@t-online.de

www.karinheuermann.de
www.flickr.com/photos/karinheuermann

1940 geboren in Königsberg
1960-1966 Studium in Berlin
Malerei an der Hochschule für Bildende Künste bei Professor Fietz
Architektur und Mathematik an der Technischen Universität
1967-1999 Lehrtätigkeit am Gymnasium und parallel dazu künstlerische Tätigkeit mit Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
1993/1996 Arbeitsaufenthalte in der Cité international des artes in Paris

Statement

Räume lösen sich auf in der Zeit: in der Wirklichkeit und auch in Karin Heuermanns Bildern. Ihr Thema sind Resträume -Architekturlandschaften, die abgeraümt werden-; ihre Bilder die Abstraktion dieser Resträume mit Hilfe der Malerei. Der Auflösung der Raumordnung in der Realität entspricht eine Öffnung der Form im Bild; der Lösung aus der Gegenstandsbindung eine Konkretisierung durch die Einbeziehung von Arbeitsmaterialresten. Motivreste und Materialreste schieben sich im Malprozess zu ganz neuen Bildräumen übereinander. Dabei gerät klar Umrissenes in Bewegung, Festgefügtes bricht und schichtet sich neu in kaleidoskopischem Farben- und Formensatz.

Ausstellungen (Auswahl)

seit 1975 Teilnahme an den Ausstellungen des Ruhrländischen Künstlerbundes
seit 1976 Teilnahme an der Großen Kunstausstellung NRW, Düsseldorf (K)
1979 Studio Schloß Oberhausen (E)
1985 „Projektionen“, Projektraum im Forum Essen (E)
1986 „Biennale an der Ruhr“, Schloß Oberhausen (K)
1987 „Folkwang 87“, Essen; VHS Essen
1989 Fabrik K14, Oberhausen (E)
1990 OC ORG-Consult, Essen (E); Forum Essen (E)
1996 Regionalmuseum Xanten (E)
1997 Stadtgalerie Altena (E)
1998 Galerie im Kulturzentrum Bottrop (mit Klaus Heuermann)
Städtische Galerie Peschkenhaus, Moers (mit G. Schwermer)
NGW- Galerie Duisburg (E)
1999 Städtisches Museum Koenraad Bosman, Rees (E)
„Tacheles“ in der Ev. Kirche Duisburg-Duissern (E)
„Künstler der Region“, Galerie Ludwig im Schloß Oberhausen
2000 „Emscher III“ auf Burg Vondern, Oberhausen
2001 Galerie auf dem Steinberg, Wesel-Bislich (E)
2002 Siemens, Essen (E)
2003 Schloß Broich, Mülheim (mit H.-J. Keyenburg)
„Künstlerinnen Sezession Düsseldorf“ in der Aula Carolina, Aachen
2005 Kunstverein Grevenbroich (E)

Arbeiten

Caput mortuum tief, 2004
160 x 240 cm, Malerei-Collage auf Leinwand

Tacheles Aufrüstung, 1999
110 x 1000 cm, Malerei-Collage auf Leinwand

Rest-Raster 27, 2001
42 x 31 cm, Malerei-Collage auf Papier

Schrägbild 2, 2004
160 x 120 cm, Malerei-Collage auf Leinwand

Caput mortuum brillant, 2003
77 x 57 cm, Malerei-Collage auf Pappe

Rest-Raster-Bilder 2001 - 2004
Malerei-Collagen auf Papier